Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Rainer Böß -
Direktkandidat im Kreis Birkenfeld
stellt sich und das Landtagswahl-Programm vor

DIE LINKE – SOZIAL. GERECHT. DEMOKRATISCH.
Einfach besser für Mensch, Tier, Natur.

Über mich: Abitur, Zivildienst in einem Alten- und Pflegeheim,  Ausbildung zum Bürokaufmann. Lange Jahre tätig als Assistent der Geschäftsleitung in einem mittelständischen Unternehmen im Kreis Birkenfeld. Später Internetdienstleister.
Aktuell: Stellvertetender Vorsitzender der LINKEN im Kreis Birkenfeld und im Kreistag Birkenfeld, Mitglied in mehreren Kreisausschüssen (Schulträgerausschuss, Wirtschafts- und Infrastrukturausschuss, Kreisentwicklungsbeirat, Beirat zur Umsetzung des Integrationskonzeptes),

Mitglied im Landesausschuss der LINKEN Rheinland-Pfalz
Mitglied in der Gewerkschaft ver.di.
Inhaber der Ehrenamtskarte des Landes Rheinland-Pfalz.

 

Einige meiner Anliegen als Ihr Kandidat:

- Tierschutz liegt mir persönlich sehr am Herzen.
Alle Verbesserungen, die auf Landesebene möglich sind ( wie z.B. Verbandsklagerecht für Tierschutzvereine einführen, Tierversuche stoppen) werde ich unterstützen.
- Förderung einer regionalen nachhaltigen Landwirtschaft und einer artgerechten Tierhaltung.

- Straßenausbaubeiträge wie z.B.  in Thüringen (unter Ministerpräsident Bodo Ramelow - DIE LINKE) für die Anwohner komplett abschaffen
und stattdessen die Finanzierung von Straßen aus Steuermitteln des Landes.

- Mehr Geld vom Land für Kommunen – Zerstörung der Infrastruktur stoppen ( es kann nicht sein, dass in Idar-Oberstein eine Fußgängerbrücke abgerissen wurde und eine Zufahrt zur Ortsgemeinde Ruschberg vermutlich komplett wegfallen wird, weil eine marode Brücke abgerissen werden soll und der Kreis kein Geld hat die Brücke neu zu bauen)!

- kleine und mittlere Unternehmen sowie das lokal ansässige Handwerk
als Basis und Rückgrat der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes besser fördern.

- Konsequenteres  Vorgehen des Staates gegen Demokratiefeinde. AfD, NPD, Der rechte Weg und andere rechte Gruppierungen bedrohen unsere Demokratie und unsere Verfassung. Rechte unterwandern Polizei und Militär, horten Waffen und Munition - die Versuche der Bundesregierung dies zu unterbinden sind nur halbherzig.

- Flächendeckend ambulante Pflege ermöglichen und ausreichend Ärzte, mehr Investitionen in Krankenhäuser, Ausstattung und Personal.

- Familien bei Pflege und Bildung entlasten.
- Ausbau und Verbesserung der Kinderbetreuung.
- kostenloses und gesundes Schulessen, Lern- und Lehrmittelfreiheit,
kostenlose Beförderung zwischen Wohnort und Schule

- ÖPNV weiter ausbauen, schnellstmöglich die Fahrpreise reduzieren und mittelfristig kostenlos machen,
das ist wirksamer Umweltschutz, der nicht den Geldbeutel der Menschen belastet!

- Sparen auf Kosten der Ärmsten beenden,
Kosten der Unterkunft (KdU) müssen in Höhe der tatsächlich gezahlten Miete gezahlt werden.
- Sozialtarife für bezahlbare Energieversorgung.
- kostenlose Girokonten für alle Bürger*innen.

- Leih- und Zeitarbeit auf ein Mindestmaß beschränken und Leiharbeiter*innen
mit den im Unternehmen direkt Beschäftigten gleich stellen.

-  Die auf dem Luftwaffenstützpunkt Büchel in der Eifel lagernden Atombomben müssen aus Rheinland-Pfalz abgezogen werden. Der Atomwaffenverbotsvertrag der UN trat am Freitag, 22. Januar 2021 in Kraft und ist damit bindendes Völkerrecht! Die deutsche Bundesregierung will den Vertrag nach wie vor nicht unterzeichnen.

- Klimaschutz Ja – aber nicht zu Lasten armer Rentnerinnen und Rentner, Erwerbsloser oder von Geringvedienern.
Es gibt weit wirkungsvollere Möglichkeiten (auch im innovativen Bereich)
als eine ideologisch motivierte Verbots- und Verteuerungsorgie bei Privatleuten
(Die meisten Emissionen verursachen Konzerne und Reiche! Fast zwei Drittel der weltweiten CO2-Emissionen werden von 100 Konzernen verursacht).

- Windkraftausbau nur gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern und den Bürgerinitiativen.  Anlagen in ausreichendem Abstand zu Wohnhäusern, keine Anlagen in Waldgebieten.

- eine Bundesratsinitiative für die höhere Besteuerung großer Einkommen und Vermögen -
Eine Vermögenssteuer auf Vermögen von über einer Million Euro würde ausreichen
um den ökolgischen Umbau von Verkehr, Gebäuden und Gemeinden zu bezahlen.
 

Im Gegensatz zu anderen Parteien erhält DIE LINKE keine Spenden von Großunternehmen. Wir sind wählbar – aber nicht käuflich!
In diesem Sinne: Gehen Sie wählen und wählen Sie nach Ihren Interessen!

Mutig sein: Am 14. März 2021 Ihre Stimme für Menschlichkeit, Tier- und Naturschutz!


Rainer Böß (Direktkandidat der LINKEN im Wahlkreis Birkenfeld)

Hauptstraße 13 A
55767 Schwollen
Telefon: 06787 988 256

Mail: rainer-boess@linke-kv-birkenfeld.de


Folgen und diskutieren Sie mit mir auf Facebook: www.facebook.com/Rainer.Boess/


Das komplette Landtagswahl-Programm der LINKEN Rheinland-Pfalz finden Sie unter dem nachsthenden Link.
 


DIE LINKE Rheinland-Pfalz: Wahlprogramm zur Landtagswahl 2021 als PDF-Datei