Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

LINKE beim Ostermarsch 2013 in Mainz

Ostermarsch Mainz 2013 mit MDB Kathrin Senger-Schäfer (DIE LINKE)

 

Anne Erb (DIE LINKE Mainz) redet zum Thema "Bundeswehr im Inneren"

 

Gewerkschafterin Anne Erb ist Mitglied im Landesvorstand DIE LINKE Rheinland-Pfalz

 


 

Viele Jugendliche engagieren sich

Linksjugend solid zeigt Flagge

 

Mitglieder der TKP

 

Kein Werben fürs Sterben

 

DFG-VK

 

Hinter MDB Senger Schäfer: links Jürgen Müller, rechts  Paul Bornschein (beide KV Birkenfeld)

 

Bundeswehr raus aus den Schulen!


 

Das Titelthema der linken Tageszeitung "Junge Welt" passt zum Ostermarsch

 

Am Infostand der LINKEN Mainz

 

In Mainz beteiligten sich bei kaltem aber trockenem Wetter etwa 300 Ostermarschierer


Sonja und Karin Gottlieb aus Idar-Oberstein mit einem Plakat
des Idar-Obersteiner Künstlers Alfred Bauer: Bomben lösen keine Probleme

 

Abschlusskundgebung in Mainz

 

 

Fotos: Rainer Böß KV Birkenfeld -  mit Ausnahme der Fotos 02 und 17, die von Uli Lenz gemacht wurden


Mehr auf dem Youtube-Kanal des Kreisverbandes DIE LINKE Birkenfeld:

Die Rede von Anne Erb (Landesvorstand DIE LINKE Rheinland-Pfalz) zum Thema: Bundeswehr im Innern

Eine Foto-Diashow vom Ostermarsch in Mainz





Ostermarsch Mainz 2013

Im Kreis Birkenfeld riefen als Teil der Friedensbewegung auch dieses Jahr wieder DIE LINKE, der Deutsche Freidenkerverband Rheinland-Pfalz/Saar und die DKP zur Beteiligung an den Ostermärschen auf.

Unter dem Motto „Für eine Welt ohne Krieg, Militär und Gewalt!" fordern die Friedensaktivisten u. a. den Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan, Ächtung aller Atomwaffen, zivile Nutzung von Militäranlagen und Rüs­tungsfabriken, keine weitere Militarisierung der Gesellschaft durch Bundeswehrwerbung sowie eine umfassende Abrüstung statt Sozialabbau und Hartz IV.

Auch 2013 waren die Linken aus dem Kreis Birkenfeld bei den Ostermärschen stark vertreten. Während Tanja Krauth (stellvertretende Landesvorsitzende DIE LINKE Rheinland-Pfalz und Vorsitzende DIE LINKE Kreisverband Birkenfeld) sich am Ostermarsch in Büchel beteiligte, um u.a. den Abzug der dort lagernden Atomwaffen zu fordern, fuhren die restlichen Friedensaktivisten zum Ostermarsch nach Mainz.

Hier beteiligte sich auch die Bundestagsabgeordnete Kathrin Senger-Schäfer, die Direktkandidatin der LINKEN in Mainz für die Bundestagswahl 2013.  Bei der Eröffnungskundgebung vor dem Mainzer Hauptbahnhof sprach Anne Erb, Gewerkschafterin undt Mitglied im Landesvorstand DIE LINKE Rheinland-Pfalz, zum Thema " Bundeswehr im Innern". Man muss befürchten, dass zukünftig die Bundeswehr bei bei sozialen Unruhen, gegen Demonstranten oder Streikende, das heißt, gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt wird!

Besorgniserregend ist auch die stark zunehmende Bundeswehrwerbung in Schulen, Job-Centern und auf Messen. Deshalb kann die Forderung nur heißen: "Kein Werben fürs Sterben - Bundeswehr raus aus den Schulen!" Den Kindern und Jugendlichen wird die Bundeswehr als ein  großes Event verkauft und die Kameradschaft und das große Abenteuer in den Vordergrund gestellt. Dass deutsche Soldaten auch Kinder, Frauen und Zivilisten töten wird hingegen verschwiegen. (rab)